DE EN IT RU
Baden bei Wien

Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus - Spendenkonto eröffnet

Um den Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken, soll auf Initiative und im Auftrag der Stadtgemeinde Baden sowie mit Unterstützung der Zivilgesellschaft und der jüdischen Gemeinde Baden ein zentrales Mahnmal in Form eines dauerhaften Kunstprojektes im öffentlichen Raum errichtet werden.


Mit dem Ziel, ein solches Projekt umzusetzen, fand sich im Jahr 2013 eine Arbeitsgruppe zusammen, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft, der Glaubensgemeinschaften und politischer Parteien. Mit Unterstützung des Landes Niederösterreich fand im Frühjahr 2015 ein geladener künstlerischer Wettbewerb für die Gestaltung des Mahnmals statt. Eine Jury bestehend aus Expertinnen und Experten des Landes Niederösterreich, Mitgliedern der Arbeitsgruppe sowie dem Präsidenten der Jüdischen Gemeinde Baden wählte die Wettbewerbseinreichung mit dem Titel „COUNTERPOLES / Widerstäbe" des Künstlers Univ.-Ass. Mag.art. Peter Kozek als besten Entwurf aus.

Nach einer Überarbeitungsphase soll das Mahnmal im Bereich des Josefsplatzes in Baden umgesetzt werden. Für die Realisierung des Projekts wurden bereits finanzielle Mittel von der Stadtgemeinde Baden und dem Land Niederösterreich zur Verfügung gestellt. Auch der Zukunftsfonds der Republik Österreich und der Nationalfonds der Republik Österreich haben sich bereit erklärt das Projekt zu fördern.

Wesentlicher Aspekt des Projekts ist sein zivilgesellschaftlicher Charakter. Um diesen weiter zu stärken, wurde nun durch die Stadtgemeinde Baden ein Spendenkonto für das Mahnmal eingerichtet. Dadurch soll es interessierten Personen ermöglicht werden, sich an der Realisierung dieses für die Stadt Baden so wichtigen Vorhabens zu beteiligen. Der Spendenaufruf hat nicht nur einen finanziellen Hintergrund; Ziel ist es vielmehr, eine breite Einbindung der Badener Bürgerinnen und Bürger zu erreichen. Das Projekt soll nicht nur von der Stadtregierung, sondern auch direkt von der Bevölkerung mitgetragen werden. Die eingebrachte Summe soll für die Realisierung und die Präsentation des Mahnmals verwendet werden.

 

Spendenkonto bei der Sparkasse Baden

Verwendungszweck: Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus

IBAN: AT47 2020 5000 0000 0109

BIC: SPBDAT21XXX

 

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer